Gepostet: 09.09.2018

Meissen um 1800: rare Tasse mit Wedgwood Biskuit Relief

2.449,97 €
Die samtig weisse Antike nach Winkelmann und Wedgwood: Zum Angebot kommt eine äußerst rare Tasse aus Meissner Biskuit. Das hoch seltene Modell ist inspiriert durch die Keramiken des Engländers Josiah Wedgwood. Er versetzte kurz vor 1800 mit seinen hoch feinen, sämtlich von der Antike inspirierten, "Jasperwares" den gesamten Kontinent in eine Euphorie für den eleganten Stil des Neoklassizismus englischer Prägung. Wesentliches Merkmal sind hauchzart geformte Reliefs in unglasiertem Porzellan (bei Wedgwood ist es jedoch die bekannte Jasperware), die auf einen zumeist in kontrastierenden Farben staffierten Grund gesetzt werden. Das Figurenprogramm ist dabei ganz der Antike gewidmet: Es finden sich tanzende Horen, Reigen von Musen, und Göttern ebenso wie Szenen antiker Sagen. Den Figuren ist durchweg ein besonders leichter, stets eleganter Schwung zu eigen, der den Wedgwood Stil der Jahre bis kurz nach 1800 durchzieht und letztlich zum Erfolg verhilft. Ein Vergleichsstück zu dieser Tasse, jedoch mit lavendelblauem Fond, findet sich im Bayrischen Nationalmuseum in München - dort allerdings ohne die dazugehörige Unterschale. Zustand: Sprung am Henkelansatz oben, Goldrand partiell berieben (Details siehe Bilder) Marke: seltene geritzte Schwertermarke mit Stern im Dreieck für Biskuit-Porzellane der Marcolini-Periode (1774-1817)